Explosionsschutz für nicht-elektrische Betriebsmittel

  • Hallo,
    kann mir jemand sagen, ob es in Russland auch für den Explosionsschutz von nicht-elektrische Betriebsmittel, Richtlinien bzw. Gesetze gibt? Oder gelten die Richtlinien nur für elektrische Betriebsmittel?
    Wenn möglich bräuchte ich bitte eine relativ zeitnahe Antwort, Danke!

  • Hallo Hassler,


    zunächst einmal herzlich willkommen bei uns im Forum!


    Es gibt ja schon einen Beitrag mit Rückmeldung zu Russland hier im Forum - allerdings für elektrische Geräte.


    Ich kann nur sagen "nichts genaues weiß man nicht". Wir haben öfter Berührungen mit Lieferungen nach Russland, aber ich kann keine klare Linie erkennen. De facto gibt es in Russland den mechanischen Explosionsschutz (noch) nicht; aber bei manchen Anlagen (ich habe hier vor allem den Bergbau im Auge, aber am Schacht oder im schachtnahen Bereich) wird eine Erklärung nach europäischem Recht gefordert. Auf welcher Basis, ist mir nicht bekannt.


    Andere Anlagen mit Berührungen in die Kunststoffverarbeitung wollen zum mechanischen Ex-Schutz gar nichts haben, sogar der elektrische Ex-Schutz nach ATEX reicht immer wieder aus. Ich habe so ein wenig das Gefühl, dass es nach dem Grad geht, wie die Maschinen benötigt werden (das war jetzt böse und nicht so ernst gemeint).


    Und dann haben wir in anderen Landesteilen GOST-Anforderungen (elektrisch) - und ohne Zulassung geht wieder nichts....

  • Hallo Hassler,


    wir fangen gerade erst mit Russland an, von daher kann ich keine Aussage mit Erfahrung machen.
    Googelst Du mal nach Gost oder Gost-R schlagen gefühlte 100 Dienstleister (will keinen hervorheben) in D auf. Ruf dort einfach mal an, es gibt immer gerne und reichlich Auskunft.


    In der EX-Zeitschrift von Stahl gab es auch mal einen ausführlichen Artikel zu el. Explosionsschutz in den ehemaligen SU Staaten.
    Drei (vier) haben sich zusammengeschlossen, Russland, Weißrussland, Kasachstan und Usbekistan (das hat kein eigenes Zert. System), Gost-R wird in ihnen anerkannt, andere haben wieder ihr eigenes Zertifizierungssystem.


    Zur Zeit ist dort aber alles ein wenig im Umbruch.


    Gruß,
    exer

  • Hallo Hassler,


    der Explosionsschutz (elektrisch und nicht-elektrisch) in Russland wird seit 15. Feb. 2013 durch den Technischen Reglement (TP TC 012/2011), vergleichbar mit EU-Richtlinie, geregelt.
    Die dort aufgefürte Normen sind an die europäische Ex-Normen angelehnt bzw. entsprechen denen (vielmals älteren Ausgaben).
    Mit einer ATEX oder IECEx Zulassung soll es relativ einfach sein, eine russische Zulassung zu bekommen.


    Wenn man selbst keine Erfahrunen auf dem GEbiet hat würde ich einen Dienstleister empfehlen, denn vieles läuft auch informell.


    Viele Grüsse!