Zusammenschaltung eig. Steuerungskarte und Niveauschwimmer

  • Hallo zusammen,


    erstmal möchte ich euch ein gesundes und frohes neues Jahr wünschen!


    Ich habe eine Verständnisfrage bei Eigensicherheitsnachweis. Ich habe versucht ein ähnliches Thema im Forum zu finden oder in der einschlägigen Literatur. Leider bin ich nicht fündig geworden oder habe es übersehen.


    Ich habe den Fall in einer bestehenden Anlage, das an einer eigensicheren Steuerung (ABB CIB22-Ex, PTB03 ATEX 2142 X ) mit folgenden Werten

    Uo = 22V

    Io = 8mA

    Po = 44mW


    Das passive Betriebsmittel ist ein Niveauschalter von der Fa. KSR Kübler mit folgenden Werten für den Reedkontakt: ( Schwimmer-Mag.-schalter Serie 60 KEMA 01 ATEX 1053 X)


    Ui = 36 V

    Ii = 100mA

    Pi = 0mW


    Der Nachweis ist nicht erfüllt, da Pi <= Po ist. Aber der Reedkontakt ist doch ein einfaches elek. Betriebsmittel.

    Muss ich dann um den Ex i Stromkreis eig. zu betreiben noch einen Trenner dazwischen bauen?


    Die ATEX-Bescheinigungen habe ich mal angehangen, das es bei ABB ziemlich umständlich ist an aktuelle Dokumente zu kommen....


    Gruß

    Jens

  • Hallo Jens,


    zuerst wünsche ich ebenfalls allen ein gesundes neues Jahr.


    Und nun zu deiner Frage:

    Momentan bin ich noch am überlegen, wo du den Wert für Pi (= 0 mW) des Schwimmerschalters her hast.

    Laut Baumusterprüfbescheinigung, sowie der Betriebsanleitung gehen hier keine Werte dafür hervor!

    Hier stehen nur die Angaben für Ui = 36V, Ii = 100 mA, sowie in der Baumusterprüfbescheinigung die Werte für Ci = 0 nF, Li = 0 µH.


    In der Norm DIN EN 60079-25 2011-06, Anhang A, Abschnitt e) ("Bewertung eines einfachen eigensicheren Systems") steht dazu geschrieben:

    Einen zusätzlichen Trenner benötigst du dann also nicht! ;)



    Gruß, Jan

  • Hallo Jan,


    genau das ist mein Problem. Die ATEX von KSR gibt für den Reedkontakt keinen Wert für den Po. Damit ist im Exi Nachweis Pi<=Po nicht erreicht und somit nivht erfüllbar.

    Bis jetzt hatte ich nur aktive Btriebsmittel Pi=0.


    Wenn also das passive Betriebsmittel Po=0 ist, dann wäre der Na hweis i.O. ?


    Da hänge ich gerade, wenn die Leistung vernachlässigbar ist, ist die Bewertung dann korrekt?


    Den zusätzlichen Trenner hätte ich genommen um einen Exi Stromkreis mit erfüllbaren Nachweis zumachen.


    Gruß

    Jens

    Es sind Finanzinteressen, die heute vornehmlich über das Reüssieren einer neuen Theorie entscheiden.

  • Hallo Jens,


    lies dir bitte noch einmal das Zitat aus meinem letzten Beitrag durch, hier insbesondere den letzten Satz! ;)

    Darin heißt es:

    "Gelegentlich wird die Sicherheit des Feldgerätes vollständig von nur einem dieser Kennwerte bestimmt.

    Unter diesen Umständen sind die nicht festgelegten Kennwerte irrelevant."

    (PS: Den vollständigen Abschnitt siehst du in meinem letzten Beitrag)


    Für mich heißt das, ich brauche hier in diesem Fall die Leistung nicht zu überprüfen.

    Ein weiterer Weg wäre hier auch direkt den Hersteller anzuschreiben und diesen Wert zu erfragen.



    Gruß, Jan

  • Hallo Jan,


    das war mein Fehler. Habe mit dein Zitat nicht komplett anzeigen auf dem Handy. Jetzt wird es klar. Genau das habe ich gesucht ?!


    Ich danke dir für deine Unterstützung.


    Werde den Hersteller nochmal kontaktieren.


    Gruß

    Jens

    Es sind Finanzinteressen, die heute vornehmlich über das Reüssieren einer neuen Theorie entscheiden.

  • Hallo duploo,


    ich denke, Du kannst es Dir sparen, den Hersteller anzufunken. ;)


    Es ist völlig normal, das bei Geräten - in denen Pi keine Rolle spielt - auch der Pi nicht angegeben wird. Leider können das viele "einfachere" Rechenprogramme nicht auswerten und so ist es zulässig, hilfsweise das Pi mit der Multiplikation Ui * Ii anzugeben.

    Bei mechanischen Schaltern ist das üblicherweise der Fall - und immer so, wenn die Bescheinigung keine Gegenteiligen Aussagen macht.

  • Guten Morgen Günter,


    bitte entschuldige für die späte Antwort.


    Ich hatte nach dem ersten Ergebnis auch die Überlegung Pi über Ui*Ii zu ermitteln. Leider kann ich bei dem Programm, welches ich nutzen muss, keine Einstellung vornehmen. Die Ex-Bescheinigungen werden in einer Datenbank gepflegt und die Werte sind fest.


    Ich habe den Nachweis mit dem ermittelten Pi erstellt. Leider muss ich jetzt abwarten was der Support für die Datenbank als neue Möglichkeit für den Benutzer freigibt.


    Danke für die schnellen Antworten.


    Gruß

    Jens

    Es sind Finanzinteressen, die heute vornehmlich über das Reüssieren einer neuen Theorie entscheiden.