PoE fähige Geräte

  • Hallo,


    wir wollen eine Kamera in einem Ex-d Gehäuse einbauen. Wir haben alles im Griff bis auf die PoE-Speisung der Kamera. Das Gerät sollte ausserhalb des Ex-Bereiches oder mit einer geeigneten Ex-e Klemmenkaste verbunden werden. Da wir die maximale Leistung des Gehäuses nicht überschreiten dürfen, müssen wir eine Sicherungschutz einbauen. Bei Geräte mit einer Speisung von 24V kann man eine Sicherung einsetzen und es it gut. Aber bei PoE fähigen Geräte ist nicht so einfach, da die Geräte entweder über die Dataleitungen oder die definierten Speisungleitungen gespeist werden können. Kann mir jemand für diesen Fall eine Empfehlung abgeben?


    Danke im Voraus.

    Pablo

  • Hallo neurus (Pablo),


    ich versuche mal, mich diesem Thema zu nähern:


    Ich kenne POE in verschiedenen Variationen, mal ist die Versorgungsspannung (DC) auf den Datenleitungen aufgeschaltet, mal auf extra Leitungen. Meistens sind ja 4 Paare verlegt. Kannst Du uns mit einem Blockschaltbild als angehängtes PDF versorgen?


    Und dann geht es los:

    - Hast Du PELV (geerdet) oder

    - SELV (ungeerdet, aber elektrostatisch im Ex-Bereich angebunden) vorgesehen?

    Ich würde wohl PELV bevorzugen.....


    Und weiter:

    Jeder Stromkreis, der in den Ex-Bereich hineinragt, muss folgendermaßen geschützt werden:

    - gegen Überlast

    - gegen Kurzschluss

    - gegen Erdschluss


    Je nach Risikobewertung kann die eine oder andere Schutzmaßnahme ggf. entfallen, aber wie Du schon richtig gesagt hast, nie der Kurzschlussschutz. Und die anderen leider meistens auch nicht..... ;)


    Ach ja, welche Spannung / Strom willst Du max. einleiten? Ist Dein Speisegerät ein Steuertrafo oder ein Netzgerät nach EN60950?